Browsed by
Autor: R und O

Tag 47

Tag 47

Madrid – Wien (Flug) Haben die Nacht am Flughafen, man darf dort schlafen, halbwegs überstanden und sind gut zu Hause angekommen 🙂 . Wie immer müssen wir die vielen, unterschiedlichen Eindrücke “sortieren” und aufarbeiten. Ein großes Lob an den Outdoor-Autor Hermann Hass, der die Spuren dieses Jakobsweges “ausgegraben” hat und uns Pilgern es ermöglicht, diesen wunderschönen Weg zu gehen. Er führt durch grandiose Landschaften, durch kleine, sehr gepflegte Dörfer und sehenswerten Städten. Auf Naturwegen, Feldwegen, Teerstraßen, natürlich ist auch Asphalt…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 46

Tag 46

Muxía – Santiago de Compostela  mit dem Bus Die Besitzer der Herberge Bela Muxia sind ausgesprochen herzlich. Im Dezember dachte ich, nur zufällig gibt es ein Essen aber die Pilger werden scheinbar täglich bekocht, echt arg. Das Essen steht in der Küche und jeder kann sich etwas nehmen. Gestern reizte uns allerdings Pulpo und Fisch, schmeckte ausgezeichnet. Nach 6:00 begann das Treffen in der Bar bei der Bushaltestelle. Ein Teil ging nach Finisterre und der Rest düste um 6:45 mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 45

Tag 45

Dumbria – Muxia 20.7km (1122.2km) Der letzte Wandertag. Schön war er, eine Fortsetzung der letzten Tage und doch irgendwie anders, mehr Eukalyptus, Wanderwege gesäumt von Steinmauern, vorbei an einem altem Kloster, wo davor der längste Kornspeicher steht. Normal ist es jetzt ein Refugio für Aussteiger aber zur Zeit schaut es sehr verlassen aus. Wir sind dankbar dass unsere Fussis so tüchtig durchhielten, kaum hatten wir Wehwehchen. Die letzten Tage war das Wetter ein Geschenk vom Petrus oder vielleicht eine Belohnung?…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 44

Tag 44

Santa Mariña – Dumria 21.9km (1101.5km) Das Pilger-Baby hat gut und lange geschlafen, wir auch 😴 , war das schön. Heute waren wenige mit uns unterwegs, das Wetter hat zur Zeit sommerliche 30Grad. Die ersten, ungefähr 12km, gings entlang einer Straße aber der Großteil auf gut zu gehenden Teerstraßen, kaum Verkehr. Durch Wald, kleine Dörfer, eigentlich wie gestern nur Landwirtschaft und Viehzucht. Vorbei an einem Stausee, über einen Berg eine schöne Heidelandschaft. In einem Garten, so zuckersüß, eine Hundefamilie mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 43

Tag 43

Negreira – Santa Mariña 22.1km (1079.6km) Haben einen Flug für Mittwoch am Abend bekommen. Zwischenlandung in Madrid wo wir am Flughafen übernachten, da sind wir mittlerweile „Profis“. Wir testen halt alle einmal durch 😜 . 5:00 aufstehen ist jetzt modern am Jakobsweg, ab 6:00 beginnt der ganz normale Wahnsinn. Sind aus der Herberge geflüchtet und haben gemütlich in einer Bar gefrühstückt. Sonne, blauer Himmel und die ersten 10km durchgehend ein Wanderweg der alles verzeiht. Pause in A Peña, da schliefen…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 42

Tag 42

Santiago de Compostela – Negreira 22km (1057.5km) Die Herberge kann man empfehlen. Sehr sauber, ständig putzt jemand und es ist alles da was ein Pilger braucht. Wir hatten ein „Zweibettzimmer“, Schiebetüren dienen der Privatsphäre. Etwas hellhörig vielleicht. Ottos Wunsch, nach Muxia zu gehen, wird natürlich erfüllt. Im San Martin Pinario konnten wir das Frühstücksbuffet genießen und bei Sonnenschein gings los, so herrlich 🤗 . Im Dezember hatten wir ja Extremregen und haben nix gesehen. Den Weg kennen wir bereits recht…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 41

Tag 41

Outeiro – Santiago de Compostela 18.9km (1035.5km) Neben mir lag der Schnarcher, brauch ich nicht mehr erzählen oder? Ich weiß aufwecken nützt nix aber es stimmte mich etwas zufriedener 😜 . Wir waren das Schlusslicht aus der Herberge. Die 5Uhr Austeher sind wahrscheinlich bereits in Santiago und schlafen dort eine Runde, wie immer 🙄 , mei bin i bös. Der Weg war eigentlich eine Fortsetzung von gestern. Gleich zu Beginn gings in den Wald hinein. Nebelreissen, soll ja gut für…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 40

Tag 40

A Laxe – Outeiro 33.9km (1016.6km) Haben gestern bei einer Tankstelle Abendessen bekommen. Das war recht lustig. Der Besitzer gab uns lauter Kostproben, eigentlich waren wir danach bereits satt 🤭 . Ziemlich voll wurde die Herberge, in der Nacht schliefen wahrscheinlich genau fünf, nämlich die Extremschnarcher, das waren echt die unmöglichsten Geräusche und so laut 😳 . Komisch, dass man am nächsten Tag trotzdem ausgeschlafen ist. Straßen und Wanderwege wechselten sich wieder ab. Wie gestern gings hauptsächlich durch Eichenwälder und…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag 39

Tag 39

Cea – A Laxe 32.7km (982.7km) In der Nacht hat es geregnet und es ist ziemlich kühl geworden. Unglaublich am Jakobsweg läuten die Wecker, das bereits ab 5:00 aber es sind nur mehr ein paar Tage, dass halten wir aus 😜 . Heut gab es wieder zwei Wege. Vor 4 Jahren machten wir den Umweg zum Kloster Oseira also wählten wir diesmal den kürzeren Weg und gehen gleich durch bis A Laxe. Zu Beginn gings entlang der Straße, die Dörfer…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »