Durchsuchen nach
Author: R und O

C. Portugués Tag 14

C. Portugués Tag 14

Sonja besitzt jetzt eine Gipshand und soll zu Hause operiert werden. Somit ist unsere Pilgerreise beendet. Traurig, aber der Camino Inglés läuft uns ja eh nicht davon 🤷‍♀️ . Gestern am Abend sind wir noch zur Kathedrale gegangen, haben sie umrundet und den Schattenpilger fotografiert. Eine schöne Abendstimmung war und so eine angenehme Ruhe 😊 . Nach dem Frühstück heute, stapften wir zuerst ins Reisebüro und hofften baldigst einen Rückflug zu erwischen. Morgen geht es heimwärts. Santiago – Madrid –…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 13

C. Portugués Tag 13

Angueira del Suso – Santiago de Compostela 17.7km (281.5km) Gut haben wir geschlafen. Frühstück ist bei der Unterkunft dabei, Selbstbedienung. Jemand hat bereits Kaffee gekocht, wie schön 😋 . Kurz ist es seit Spanien noch finster (7:45) beim Start aber es beginnt immer bald zu dämmern. Das funktioniert recht gut. Santiago wir kommen. Noch einmal geht es auf Wanderwegen durch den Wald und durch kleine Ortschaften. Einheimische Wandergruppen kamen uns entgegen. In O Milladoiro haben wir den allerersten, grauslichen Kaffee…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 12

C. Portugués Tag 12

O Pina (Valga) – Angueira del Suso  22.8km (26.8km) Unsere Xunta Herberge (Gemeindeherbergen in Galicien) war typisch. Große, schöne Küche ohne Geschirr, wirklich nix, gar nix 🤷‍♀️ . Naja, die Bar soll auch etwas verdienen. Obwohl die eh gestern am Abend und heute um 7:00 von Einheimischen gut besucht war. Bereits in der Früh wurde Bier und Wein getrunken, bäähh. Dichter Nebel, der sich erst um 9:00 verzog. Heute wird es angeblich recht heiß, 31 Grad sagt der Wetterbericht. Zwei…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 11

C. Portugués Tag 11

Portela – O Pina (Valga) 22.2 km (241km) Wir hatten es letzte Nacht im Matratzenlage wesentlich gemütlicher wie die in der Herberge 👍 . Jorge kochte für uns meine geliebte galicische Kohlsuppe. Es gab noch Brot, Eier, Äpfel und Wein. Kochen durfte nur er, wir übernahmen das Aufdecken und den Abwasch. Frühstück ist Selbstbedienung. Wir waren 48 Pilger, echt arg. Das Essen ist eine freiwillige Spende. Am Abend wurde jeder Pilger von Jorge einzeln verabschiedet 🥰 . Auf der einen…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 10

C. Portugués Tag 10

Ponte Sampaio – Portela 22.8km (218.8km) Gestern bin ich noch im Ort herumspaziert und hab einen schönen Kornspeicher entdeckt, von dort hat man auch einen guten Blick zur alten Steinbrücke. Gleich zu Beginn vom heutigen Weg sind wir in die falsche Richtung gegangen. Zwei Pilger „retteten“ uns, danke dafür 😊 . Es ging aufwärts, Hunde feuerten uns lautstark an, die armen Nachbarn. Hügelig durch den Wald, über große Steine die mich an Lopar auf der Insel Rab erinnerten. Bei einen…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 9

C. Portugués Tag 9

Mos – Ponte Sampaio 19.5km (196km) Gestern war was los in Mos. Gruppen und vielleicht 40 oder 50 Jugendliche wollen auch nach Santiago. Die haben aber andere Schlafplätze. Die Herbergen waren voll. Einige Pilger mussten weiter ziehen. Wir hatten echt Glück 🍀 . Für heute gleich eine Herberge reserviert. Wir wollen eine kurze Etappe gehen. Brauchen eine Waschmaschine und einen Trockner und ich muss auch wieder einmal ordentlich „saniert“ werden 😉 . Gleich zu Beginn ging es aufwärts, zuerst Straße,…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Potugués Tag 8

C. Potugués Tag 8

Tui – Mos 22.5km (176.5km Die Männer in unserem Zimmer behaupteten zu schnarchen. Hat sich nicht bewahrheitet, wir haben gut geschlafen. Das erste mal sind wir in der Dunkelheit gestartet. Die Stadt ist gut beleuchtet, war kein Problem. Herrlich ist diese Ruhe und so schön, wenn der Tag erwacht 🥰 . Nach einem Straßenhatscher begann ein typischer Weg für Galicien. Leicht hügelig durch Wälder, mit Moos bewachsene Steine, Flechten, Maronibäume, ein Stück begleitet ein Bach, über alte Steinbrücken, Weinreben mit…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 7

C. Portugués Tag 7

Vila Nova de Cerveira – Tui  20km (154km) Täglich haben wir herrliches Wetter. Naja, wenn Englein reisen…..😉 . Im Frühstücksraum war heute ausschließlich Deutschland, Schweiz und Österreich vertreten, lauter unbekannte Pilgerleins. Es gibt einige Varianten, deshalb wahrscheinlich. Wir entschieden uns mit der Fortsetzung von gestern, nämlich am Rad/Fussweg den Fluss entlang. Winke, winke auf die andere Seite, zu Spanien. Wie der Weg grad fad wurde, stand da mitten im Nirgendwo ein Café, also hinein mit uns 😊 . Danach führt…

Weiterlesen Weiterlesen

C.Portugués Tag 6

C.Portugués Tag 6

Vila Praia de Âncora – Vila Nova de Cerveira 23km (134) Wie gut, dass ich meine Ohropax in der Nähe hatte. Im Damenzimmer gabs letzte Nacht ein Schnarch/Röchelkonzert 😳 . Nach dem Frühstück zur Tür hinaus und wir waren am Caminho. Das letzte mal ging es entlang der Küste. Rauschende Wellen. Vor uns ein Berg, dahinter liegt Spanien. Nebel zog vom Festland ins Meer hinaus, die Sonne brachte die Gischt zum Strahlen. Wunderschön verabschiedete sich das Meer von uns. Kein…

Weiterlesen Weiterlesen

C. Portugués Tag 5

C. Portugués Tag 5

Viana do Castelo – Vila Praia de Âncora 21km (111km) Wir blieben im 4Bettzimmer alleine 👍 . Haben gut und lange geschlafen. Sonne und blauer Himmel, herrlich. Nach dem Frühstück haben wir noch a bissi Stadt gschaut und die Kathedrale besucht. Laut Buch ist es die schönste Stadt auf dem Küstenweg. Zur Begutachtung blieb gestern keine Zeit übrig. Es begann ein schöner Spazierweg entlang der Küste. Vorbei an drei Festungen. Von einer Pilgerin bekamen wir wieder einmal ein Geschenk ❤️…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »