Durchsuchen nach
Kategorie: 2. Winter Camino

2. Winter C.F. Tag12

2. Winter C.F. Tag12

Hontanas – Fromista 36km ( Nach dem Frühstück stapften die Pilgerleins Richtung Castrojeriz. Drei Spanier sind dazugekommen. Es wurde hügeliger und es gab wieder Bäume. Wir kommen zur Straße die durch die Ruine von San Antón führt, ein Kloster aus dem 12.Jh., wo im Sommer Pilger schlafen können. Schnurgerade geht es auf der Straße weiter nach Castrojeriz. Hoch oben thront die Ruine einer Burg. Es ging steil einen Berg hinauf, am Plateau ein schöner Rastplatz. Gut geeignet für eine Pause…

Weiterlesen Weiterlesen

2. Winter C.F. Tag 11

2. Winter C.F. Tag 11

Burgos – Hontanas 32.4km (262.5km) Randy hat sich gestern von uns verabschiedet, er fährt heute nach Hause, schade 😢 . Er will aber den ÖJW gehen, dann treffen wir ihn wieder 😊 . Jetzt sind wir nur mehr mit den Koreanern James und Baek unterwegs. Nach der Verabschiedung von Manuel begann der lange Hatscher zur Stadt hinaus. Ich denke mit gestern haben wir die ganze Stadt durchwandert. Hochnebel, der sich später herunterzog. Irgendwann waren wir von Autobahnen umzingelt, die wir…

Weiterlesen Weiterlesen

2. Winter C.F. Tag 10

2. Winter C.F. Tag 10

Altapuerca – Burgos 20.6km (230.1km) Die Herberge ist sehr nett, nur der Kamin leider nicht. Ich hab mich in der Früh fast nicht aus dem Schlafsack getraut, so kalt 🥺 . Nach einem Kaffee war es dann besser. Bald ging es heute einen steinigen Hügel hinauf. Die Sonne lachte uns bereits entgegen. Das ist dann in Verbindung mit dieser schönen Landschaft immer großartig 👍 . Der Weg war einfach und schön. Nach Orbaneja Ríopico würde es einen schöneren Weg nach…

Weiterlesen Weiterlesen

2. Winter C.F. Tag 9

2. Winter C.F. Tag 9

Espinosa del Camino – Atapuerca  22.5km (209.5) Wir haben alle gut und lange geschlafen. Ein tolles Frühstück gabs, mit selbst gebackenem Brot, Rosinen-Milchbrot und……., so gut 🥰 . Nach der herzlichen Verabschiedung ging es in die angereifte Natur, im Hintergrund die Sonne, schön 👍 . Ab Villafranca Montes de Oca dann aufwärts in die Oca-Berge. Bei einem Unterstand trafen wir den jungen Spanier von gestern. Er lebt auf der Straße, hat ein Rad mit Anhänger, wo er seinen gesamten Besitz…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 8

2.Winter C.F. Tag 8

Grañon – Espinosa del Camino  25.1km (187km) Gestern kam noch ein Deutscher Pilger dazu. Er startet täglich um 5:00 😳 . Wir werden aber gar nix hören wenn er aufbricht, so leise wird das sein. Haha, um 4:45 hat der Wecker geläutet, danach gleich noch einmal. Ein Geraschel ewig lange bis er endlich weg war 😩 . Wir sind dann zu viert auch in der Dunkelheit losmarschiert. Ein schöner Rückblick zum beleuchteten Ort Grañon. Erinnerungen kamen hoch, 2020 mussten wir…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 6

2.Winter C.F. Tag 6

Logroño – Najera 29.7km (132.3km) Gestern hatte ich ein Duscherlebnis. Hab mich in der Dusche eingesperrt,bzw. die Türe klemmte, ging nicht mehr auf 🥺 . Rendi mein Retter kraxelte beim Fenster hinein und befreite mich 😊 . Am Abend hat es geregnet, in der Früh war es wieder vorbei. Sehr zeitig starteten wir heute. Lang ging es zur Stadt hinaus und lang ging es durch das Naturschutzgebiet von Logroño. Dort sahen wir Hasen und Eichhörnchen bettelten um Futter. In Torres…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 5

2.Winter C.F. Tag 5

Torres del Rio – Logroño 21km (102.6km) Alle haben gut geschlafen, wahrscheinlich waren wir eingefroren. In der Früh hat es lange gedauert bis wir aufgetaut waren 😜 . Die Sonne war bereits aufgegangen. Es ging los über einen Berg mit tollen Weitsichten. So schön sind zur Zeit die Farben der Natur. Auf einer Anhöhe sah man weit weg bereits Logroño und auch die Kirche von Viana. Da ging es allerdings noch über einige Hügeln, bevor wir in einer Bar belohnt…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 4

2.Winter C.F. Tag 4

Ayegui – Torres del Rio  27.4km (81.6km) Wir sitzen grad in einer Eisgruben-Herberge und ich versuch mit steifen Fingern den Blog zu schreiben 🥺 . Letzte Nacht hab ich himmlisch geschlafen. In der Früh funktionierte leider der Kaffeeautomat nicht, also gabs einen Instantkaffee mit lauwarmen Wasser, war auch OK. Schön wenn der Tag erwacht und der Himmel sich rötlich verfärbt. Schnell waren wir bei der Weinkellerei Bodegas Irache mit dem Weinbrunnen, wo Pilger einen Schluck kosten dürfen. Auch wenn ich…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 3

2.Winter C.F. Tag 3

Puente la Reina  –  Ayegui 23.6km (54.2km) Gestern haben wir eine Bar erkundet die in der Früh offen hat. Also nix wie hin frühstücken. Heute wars um 8:00 noch stockfinster, -1Grad aber windstill. Weil es nicht hell werden wollte düsten wir in der Finstenis los, war eh alles gut beleuchtet. Über die Brücke verlässt man den Ort und kommt bald zu einem Schotterweg entlang eines Flusses. Später gehts in einem Waldgebiet teilweise steil bergauf. Auf einer Anhöhe dann ein wunderschöner…

Weiterlesen Weiterlesen

2.Winter C.F. Tag 2

2.Winter C.F. Tag 2

Pamplona – Puente la Reina  24.6km  (30.6km) Vor 8:00 wird es scheinbar nicht hell, also keine Eile und noch gemütlich gefrühstückt. +4Grad zeigte es bei einer Apotheke an, wir empfanden es aber nicht so kalt. Die Markierung führte uns gut zur Stadt hinaus, schnell waren wir im nächstem Ort Cizur Menor. Schön langsam begann die Steigung zum Dorf Zariquiegui, das wie ausgestorben wirkte. Die Windräder, angeblich 40 Stück, von der Passhöhe Puerto del Perdón winkten zu uns und wir keuchten…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »