Durchsuchen nach
Kategorie: C.F. weiter geht´s

Frühling C.F. Tag 22

Frühling C.F. Tag 22

Heimreise: Flug Santiago – Barcelona – Wien Ziemlich gut belegt war der Flughafen Santiago letzte Nacht 😳 Bis Barcelona gut geschlafen. Mein Magen rebelliert noch immer, was hat der Autobus mit mir angestellt? 🤪 . Es war eine sehr gute Entscheidung im Frühling den Camino Frances zu beenden. Wir hatten nur einen richtigen Regentag. Der Schnee hinauf nach Foncebadón und dazu der Sturm zum Cruz de Ferro war wie eine Belohnung für mich. Wunderschön war diese Winterlandschaft ☃️ . Danach…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 21

Frühling C.F. Tag 21

Lires – Fisterra  14.8km (445.4km) Gestern ist noch Helmuth aus Oberösterreich in unser Herbergen-Restaurant gekommen. Er ging den 30km schwierigen aber sehr schönen Leuchtturmweg von Muxía nach Lires 👍 . Mit ihm und den zwei Südtirolern die in unserem Zimmer schlafen wurde es ein lustiger Abend. Den Sonnenuntergang konnten wir auch wieder bewundern . Diesmal ohne Wolken 😊 . Unser letzter Wandertag war gemütlich und schön. Ein Stück begleitete ein Bach, immer wieder gab es wunderschöne Aussichten zum Meer. Seit…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 20

Frühling C.F. Tag 20

Muxía – Lires 15.2km (430.6km) Lange geschlafen, gemütlich gefrühstückt. Heut war der Weg kurz, ein Sonntagssparziergang eben 👍 . Bereits in der Früh war es warm. Entlang vom Meer zur Stadt hinaus. Steil führt eine Straße zu einem Dorf hinauf. Danach begann ein schöner Wanderweg. Mindestens eine Stunde weiterhin steil bergauf und bergauf……uff 🤪 . Dafür gabs danach die Belohnung. Gemütliches bergab durch den Wald bis Lires. Bei einer Stiege wollten wir rasten. Eine Frau deutete, ein Stück weiter wäre…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 19

Frühling C.F. Tag 19

Dumbria – Muxía 23.6km (415.4km) Nach dem Frühstück verließen wir gestärkt Dumria. Die Sonne war wieder unser Tagesbegleiter, so schön. Am Weg trafen wir eine Pilgerin aus Belgien. Sie hat den gleichen Rucksack (Gossamer) wie ich und ist auch so zufrieden damit wie ich 👍 . In der Herberge stellten wir fest, wir haben auch die gleichen Schlafsäcke, echt lustig, so ein Zufall 😂 . Straßen und Wanderwege wechselten sich ab. Irgendwo eine Pause gehalten, vorbei beim angeblich längsten Kornspeicher….

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C. F. Tag 18

Frühling C. F. Tag 18

Santa Mariña – Dumbria 23.1km (391.8km) Schon komisch wie vertraut einem die Herbergen sind, wenn man da schon geschlafen hat? 🙂 Auf Asphalt ging es weiter mit schönen Aussichten auf Felder und Wälder. Bei einem Aussichtspunkt ein schöner Blick auf den Fervenza Stausee. In einer Bar bei einem Campingplatz in Mazaricos eine lustige Pause gehalten. Der Besitzer drückte Sonja und mir die Luft aus der Lunge und küsste uns herzhaft, so schnell haben wir gar nicht schauen können. Hoffentlich hat…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C. F. Tag 17

Frühling C. F. Tag 17

Negreira – Santa Mariña 22.1km (368.7km) Wir haben so ein Glück mit dem Wetter, heut gabs wieder Sonne mit blauen Himmel 🌞 . Durch das historische Stadttor verlässt man Negreira. Heut hatten wir schöne Hohlwege durch den Wald, Asphalt durch Dörfer, Schotterwege mit wunderschönen Ausblicken unter unseren Füßen. Viel Wiese und Landwirtschaft, wo fleißig gearbeitet wurde 👍 . Pause in A Pena und in Vilaserío. Neu für uns ist die Bedienung in den Bars, auch nicht schlecht 😉 . Österreichisches…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C. F. Tag 16

Frühling C. F. Tag 16

Santiago de Compostela – Negreira 22.5km (346.6km) Herrlich geschlafen und uns das tolle Frühstücksbuffet schmecken lassen. Noch ein Beginnfoto zu dritt vor der Kathedrale und los ging es mit Sonnenschein und blauen Himmel 👍 . Ein Stück durch die Stadt und bald hatten uns die duftenden Eukalyptuswälder wieder. Von einer Anhöhe hat man einen schönen Blick zurück auf die Fassade der Kathedrale. In den Gärten blühen überall wunderschöne Blumen mit leuchtenden Farben und Orangenbäume warten auf die Ernte der zahlreichen…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 15

Frühling C.F. Tag 15

O Pedrouzo – Santiago de Compostela 21.1km (324.km) Wir freuen uns auf den Abend. Da kommt Sonja, eine Freundin nach Santiago und geht mit uns nach Muxia, juhu 🥰 . Aber zuerst müssen wir nach Santiago kommen 😉 . Recht gemütlich war der Beginn. Viele Eukalyptuswälder erfreuten unsere Nase. Bald ging es aufwärts und so blieb es hauptsächlich bis nach Monte do Gozo. Heut rannten die Pilger keuchend und gehetzt nach Santiago. Wir nicht, ich muss ja mit dem Kopf…

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 14

Frühling C.F. Tag 14

Ribadiso – O Pedrouzo  22.1km (303km) Wenn die Sonne tagsüber fehlt, ist es am Abend ziemlich huschi. So war es gestern. Wie bereits geschrieben, ist die öffentliche Herberge in Ribadiso wie ein kleines Dorf. WC und Waschräume sind in einem anderen Häuschen. Zähneputzen war dann eine Herausforderung 🤪 . Die Schlafräume sind in Etagen gebaut. In unsere Etage waren nur zwei Stockbetten, außerdem gab es eine Tür. Ein Zweibettzimmer für uns in der öffentlichen Herberge, auch nicht schlecht 👍 ….

Weiterlesen Weiterlesen

Frühling C.F. Tag 13

Frühling C.F. Tag 13

Casanova – Ribadiso  21.8km (280.9 km) Hatten mit einer Niederösterreicherin alleine ein Zimmer in der Herberge. Eine herrliche Ruhe war. Schlafen ohne Ohropax war möglich 😊 . Wie die letzten Tage starteten wir im Nebel. Die Sonne konnte sich heute leider nicht durchsetzen. Ein Sonntagsspaziergang, zur Belohnung nur auf schönen Wanderwegen. Durch duftende Eukalyptuswälder. Viele Tageswanderer waren unterwegs. Am Tag der Arbeit wurde tatsächlich fleißig gearbeitet. Bauern verkauften Pflanzen und Gemüse, die Einheimischen schleppten dies zahlreich nach Hause 👍 ….

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »