Durchsuchen nach
Category: Camino san Salvador

Camino San Salvador Tag 7

Camino San Salvador Tag 7

In Oviedo als Tourist 😎 Wir bekamen gestern als Ehepaar ein Zweibettzimmer in der Herberge, danke 👍 . Gestern noch Verabschiedung von unseren zwei Lieblingspilgern. Sie sind um 1:00 früh Richtung Lissabon gefahren. Wir wollen auch heim 😩 . In einer Pilgerherberge darf man nur einmal übernachten. Also war Unterkunft suchen angesagt. Haben ein nettes Hostel gefunden. Konnten unsere Ruckis einstellen und die Stadt gemütlich unsicher machen. In der Kathedrale holten wir uns den letzten Stempel und die Urkunde für…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador Tag 6

Camino San Salvador Tag 6

Mieres – Oviedo  20.5km (1024.8km) Nach dem letzten Schnarchkonzert waren wir froh über die herrliche Nachtruhe. Wir freuten uns noch über das gute Frühstück und los ging’s mit der letzten Etappe nach Oviedo, der Hauptstadt Asturiens. Über drei Hügel erreicht man sie. Hinauf zum Padrún-Pass Nebel – Nebelreißen – Nieselregen – leichter Regen – starker Regen – waschelnass 😜 . Aber wir sind nicht böse auf den Wettergott. Er hat uns fast 1.5 Monate gut mit dem Wetter versorgt, wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador Tag 5

Camino San Salvador Tag 5

Pola de Lena – Mieres 15.8km (1004.3km) Otto entdeckte gestern eine Bar die um 7:00 öffnet. Also ließen wir uns heute mit dem Frühstück verwöhnen 😊 . Eine kurze Etappe wählten wie heute. 35 km nach Oviedo müssen jetzt, fast am Ende, nicht mehr sein. Flach, auf Asphalt, entlang der Autobahn und dem Fluss Lena ist der Weg heute, schreibt Gronze. Der Beginn war auch so. Irgendwann wurde aber die Autobahn unterquert und es begann ein Wanderweg sehr schön aufwärts….

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvator Tag 4

Camino San Salvator Tag 4

Pajares – Pola de Lena 25.6km (988.5km) Die Region Pajares ist wohl ein Schigebiet, zumindest wird dafür geworben. Aber wir sahen keine Hotels. Vielleicht stehen die nicht so auf Massentourismus 😉 . Zur Abwechslung ging’s heute steil bergab. Man musste gut aufpassen, die Steine und Schieferplatten waren recht rutschig. Den dichten Nebel ließen wie oben. Kein Wind heute und zu Beginn auch nicht kalt. Durch ein kleines Dorf kommt man und was passiert nach steil bergab. Ja, natürlich wieder steil…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador Tag 3

Camino San Salvador Tag 3

Poladura de la Tercia – Pajares 16.8km (962.9km) Der Wettergott dachte sich heute: Regen schicke ich zwar keinen, das wäre zu gefährlich aber ich werde den Pilgern heute so richtig den Tag vermiesen, mit einem argen Wind und mit dichten Nebel. Aber da hat er Pech, denn wir werden uns der Herausforderung stellen 😜 . Die Fortsetzung der Königsetappe begann gleich hinter der Herberge, es ging steil hinauf. Angeblich ist die Königsetappe des Camino San Salvador einer der schönsten, anstrengensten…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador Tag 2

Camino San Salvador Tag 2

La Robla – Poladura de la Tercia 24.7km (946.1km) Zeitig in der früh gab es ein heftiges Gewitter. Der Schlafraum wurde hell erleuchtet. Beim Start war zwar kein Regen aber es war windig und der Himmel schwarz. Gerade heute, wo die Königsetappe beginnt 😢 . Die ersten drei Dörfer sind hintereinander, wie aufgefädelt. Bis Buiza begleitet immer wieder der Fluss Bernesga, teilweise entlang einer Schlucht und auch die Eisenbahnlinie sahen wir immer wieder. Der Wind war auf einmal weg, es…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador Tag 1

Camino San Salvador Tag 1

León – La Robla 28.9km (921.4km) Der Camino San Salvador beginnt im Herzen von León, nämlich vor der Kathedrale und er geht zusammen mit dem Camino Frances bis San Marcos. Dort sitzt noch immer der müde Pilger, schaut zum Himmel und hofft bald Santiago zu erreichen 🤷‍♀️ . Dort teilen sich die Wege, für uns hieß es Richtung Norden, entlang eines Flusses. Lang ging’s zur Stadt hinaus. In Carbajal nützten wir die einzige Bar von heute. Es gab zum Café…

Weiterlesen Weiterlesen

Camino San Salvador

Camino San Salvador

Nach einen Tag „Pilgerwahnsinn“ beginnt mit unserem letzten Abschnitt, den Camino San Salvador, wieder die Einsamkeit. Es geht über das Kantabrische Gebirge von Leon nach Oviedo, der Hauptstadt Asturiens. Im Mittelalter war es scheinbar wichtig, vor Santiago Oviedo zu besuchen. Es hieß:“ Wer nach Santiago läuft und nicht beim Erlöser vorbeigeht, der besucht den Diener und nicht den Herrn“. Na dann machen wir es eben so. Obwohl, wir gehen ja gar nicht nach Santiago, was dann? Ja dann gehen wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »