Frühling C.F. Tag 15

Frühling C.F. Tag 15

O Pedrouzo – Santiago de Compostela 21.1km (324.km)

Wir freuen uns auf den Abend. Da kommt Sonja, eine Freundin nach Santiago und geht mit uns nach Muxia, juhu 🥰 .
Aber zuerst müssen wir nach Santiago kommen 😉 . Recht gemütlich war der Beginn. Viele Eukalyptuswälder erfreuten unsere Nase.
Bald ging es aufwärts und so blieb es hauptsächlich bis nach Monte do Gozo. Heut rannten die Pilger keuchend und gehetzt nach Santiago. Wir nicht, ich muss ja mit dem Kopf gehen und der versteht grad nicht warum alle so rennen 🤔 .
Vorbei beim Flughafen. In Labacolla pflegten die Pilger im Mittelalter sich im Bach zu waschen, damit sie sauber in Santiago ankommen. Wir brauchen das nicht, haben Merinoklamotten und stinken nicht 😉 .
In Monte do Gozo, übersetzt Berg der Freude, besuchten wir natürlich die zwei übergroßen Pilgerstatuen die auf Santiago zeigen. Ein Filmteam interviewte dort gerade einen Autor. Er stellte sein Buch „Mord am Camino Frances“ vor. Na hoffentlich erwischt es uns nicht 🥴 . Das riesige Papstdenkmal gibt es nicht mehr, es wurde aus irgendeinem Grund abgerissen 🤷‍♀️ .
Abwärts geht es Richtung Santiago und es folgt ein langer Hatscher durch die Stadt. Das störte mich gar nicht, es gibt immer viel zu sehen.
Gestern bekamen wir die Mitteilung unsere Lieblingsunterkunft, San Martin Pinario wäre voll. In der Nacht dann die Mitteilung ein Doppelzimmer und ein Einbettzimmer könnten wir doch noch haben. Ja da war die Freude groß, noch dazu bekamen wir die teuren Zimmer mit einem Pilgerpreis 😊 .
Nach der Pflege die Kathedrale durch die Hl. Pforte (sie ist nur im Hl. Jahr geöffnet) besucht. Im Pilgerbüro unseren Pilgerpass abstempeln lassen. Einen Santiagorundgang erledigt. Mir meine Kostproben der Tarta de Santiago schmecken lassen. Einen Cafe con Leche in der Sonne getrunken und Sonja vom Bahnhof abgeholt 🤗 .
Nach dem gemeinsamen Abendessen endete ein schöner Tag und wir freuten uns alle drei aufs Bettchen.
Bis morgen sagen O + R

Unterkunft: San Martin Pinario, Hospedería. Seminario Myor
Plaza de la Inmaculada 3 (gegenüber der Kathedrale
Tel.: 981560282
reservas@sanmartinpinario.eu (reservieren nur so möglich)

7 Gedanken zu „Frühling C.F. Tag 15

  1. Juhuuu ihr habt es geschafft! Meine zwei Pilgeroldie’s sind wieder einmal in Santiago de Compostela gelandet. Ich gratuliere euch!! ☺️
    Heute hatte ich Zeit, Ruhe und den Kopf dafür, zum Nachlesen und Bilderanschauen.
    Wie immer bin ich ein großer Fan von euren wunderschönen Fotos und natürlich auch, die dazu geschriebene Tagesrevue, dies
    macht das ganze lebensecht…ein kurzer Gedankenschweif und >zack< ich kann meinen Alltag entfliehen. Vielen vielen Dank dafür:)

    Auch die zwei Kurzfilme sind sehr schön und lebensnah, danke.
    Lieber Papa,
    am zweiten Tag musstest du Abschied von deiner heißgeliebten Drohne nehmen.
    Es tut mir so, so unendlich leid, ich fühle mit dir. -In Wien haben wir noch darüber geredet….:(

    Also ihr zwei, macht Santiago unsicher, lasst es krachen, liebe Grüße an Sonja und das beste kommt zum Schluss…..Muxía!
    Bitte von dort aus für mich einmal gaaaanz fest mitgenießen!!

    Hab euch lieb, genießt die Zeit in Spanien und dicken Schmatzer :-*

    1. Wow ein Roman 🙂
      danke für die netten Worte, wir haben dich auch lieb.
      Grüße sind ausgerichtet und Muxia werden wir doppelt genießen. Ich hoffe du spürst es dann 😉
      Einen dicken Schmatzer zurück und bis bald 🙂

  2. sers,

    kaum dass ich ein paar tag abgelenkt bin,
    seid ihr schon da!
    hey so gut, dass sich der kopf über die renn-pülcher wundert, find ich klasse! genauso wie die bilder, die erinnerungen wecken, auch an meinen unter wasser weg nach santiago rein.
    ♥️lich ralph

    1. Griaß di Ralph,
      ja sag einmal wer lenkt dich den ab? 😉
      Gell, ich bin echt zufrieden mit meinem Kopf, die Fussis hören auf den 🙂
      Mit dem Wetter sind wir diesmal auch zufrieden, kann so bleiben.
      Liebe Grüße von uns

  3. Hallo ihr zwei,
    danke 🙂
    Ich bewundere dich Michaela, klar kannst du mithalten, du wird immer besser, ihr seid super. Langsamer kommt man auch an, Spaß soll der Weg machen 🙂 .
    Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »