J.W. Südtirol Tag 2

J.W. Südtirol Tag 2

Vierschach – Welsberg (und zum Quartier) 26.6km (36.6km)

In der Nacht hat es mindestens eine 3/4 Stunde, ohne Unterbrechung, geblitzt und gedonnert 😳 . In der Früh war alles vorbei.
Nach dem guten Frühstück sind wir mit dem Zug nach Vierschach gefahren. Bis Innichen gings wieder entlang vom Radweg, die Gipfel der Dolomiten in Begleitung. Heut am Samstag waren viele mit dem Radl unterwegs, deshalb waren wir froh als wir in Innichen waren. Gleich zwei interessante Kirchen im Ort. Die romanische Stiftkirche, in ursprünglichem Zustand versetzt und die Pfarrkirche St. Michael in barocken Stil, neu errichtet nach einem Brand.
Die zwei Kirchen besucht, nur die Stiftkirche war zugängig. Heut war Markttag, Unmengen an Blumen gabs im Angebot, auch Hühner und Vögel. Der Rest war wie am Kirtag.
Schwer fanden wir aus Innichen hinaus. Bis jetzt war der Weg nicht gut gekennzeichnet und er ärgerte uns mit satten Umwegen, weil der Pfeil falsch zeigte 😩 .
Der weitere Weg nach Toblach war ein Traum. Hinauf in den Wald auf herrlich weichem Boden, guter Luft und riesigen Bäumen.
Pause in der Nähe der Drauquelle, wo uns das köstlich kalte Wasser erfrischte. Wir sahen oftmals Tafeln mit der Aufschrift „Naturpark Drei Zinnen“ aber wo sind die denn? Wir haben sie nicht entdeckt.
In Toblach, dem Ferienziel von Gustav Maler, fanden wir ein nettes Café und füllten dort unsere Speicher auf, bevor es wieder aufwärts in den Wald ging. Zwischendurch erfreuten uns blühende Blumenwiesen und schöne Ausblicke 🥰 .
Kurz nach Niederdorf gings abwärts und bis Welsberg entlang vom Radweg, durch das sonnige Pustertal.
Wieder ein unerfreulicher Umweg zum Bahnhof in Welsberg und mit dem Zug nach Niederdorf gefahren.
In der Nähe von unserem Quartier haben wir im gemütlichen Gastgarten gut gegessen und alle fanden, der Tag war heut super. Die Umwege waren schnell vergessen.
Einen schönen Abend wünschen O + R

Unterkunft: wie gestern

4 Gedanken zu „J.W. Südtirol Tag 2

  1. A bissl kompliziert mit den Zugeinlagen
    Wie viele km sind es denn bitte von Sillian bis Innichen? Lt. meines Buches könnte man das an einem Tag gehen?

    1. Es geht so, heut war es a bissi weit nach Brixen aber sonst war es OK.
      Halb Südtirol „schläft“ noch. Die Saison beginnt Anfang Juni.
      Ich glaub von Sillian nach Innichen sind es 13km aber wir sind erst am Nachmittag losmarschiert, deshalb hat Vierschach genügt. Sozusagen zum Einlaufen 😉
      Aber klar, gemütlich an einem Tag oder auch weiter?
      Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »