Weinviertler Jakobsweg Tag 1

Weinviertler Jakobsweg Tag 1

Wien – Brünn mit dem Bus
Brünn – Vojkovice 23km

Der Weinviertler Jakobsweg schwirrt uns seit dem Vorjahr im Kopf herum. Er beginnt in Brünn und endet in Krems.
Nach einem Vortrag von Ernesto war klar, den wollen wir auch gehen 😎.
Um 6:30 vom Stadion mit dem Bus losgefahren und pünktlich um 8:20 in Brünn angekommen. War recht gemütlich, sogar Kaffee wurde angeboten, alles für €8.-
Gleich nach der Ankunft beim Mc Donald gefrühstückt, Geld gewechselt und im Tourismuszentrum einen Stadtplan und eine Wegbeschreibung organisiert.
Da es laut Angabe, zum heutigen Ziel nur 19km sind, hatten wir genug Zeit um durch die schöne Innenstadt zu schlendern.
Zum alten Rathaus vom Baumeister Bilgram, mit dem 63m hohen Turm, dem spätgotischen Eingangsportal und im Durchgang zum Innenhof hängt ein Drache, der eigentlich ein Krokotil ist und das Brünnerrad. Dazu gibt es eine Reihe von Sagen.
Hinauf zur schönen St. Peter und Paul Kathedrale mit den zwei sehr spitzen Türmen, vorbei beim Theater am Marktplatz, wo mutig eine Frau auf dem Fenstersims im dritten Stock sitzt🙄.
Zuletzt noch zur Jakobskirche, wo wir unsere Pilgerausweise bekamen und die Erklärung, zur Stadt hinaus.
Der Weg “wäre” angeblich sehr gut beschildert, die Erste sahen wir allerdings erst nach ca. 9km. Ohne GPS oder Wegbeschreibung mühsam aber der Ralph hat uns ja wieder den Weg hinaufgeladen, danke :-).
Schnurgerade bis zu einem Fluss, der uns eine ganze Weile auf dem Rad/Fussgeherweg begleitete. Ein Dorf wird umrundet und da sahen wir zum ersten mal die Markierung vom Jakobsweg.
Einmal mussten wir, laut Navi, über eine Leitplanke kraxeln, na dann, wir sind ja sportlich 🙄.
Der weitere Weg neben einem Kanal ist ein Feldweg, der wohl nicht so oft genützt wird. Durch Kornfelder, Maisfelder und Sonnenblumenfelder, manchmal nur ein schmaler Pfad durch einen Wald.
In Rajhrad Pause, ab da wieder ein Rad/Fussgeherweg bis Vojkovice. Die letzten 5km zeigte die Sonne ihre Kraft, so heiß. Dafür wurden wir, naja, eigentlich ich, mit einer Kriecherl-Allee belohnt, die Bäume voll mit reifen Früchten 😋.
Ein nettes, preiswertes Zimmer in einer Pension mit Restaurant bezogen. Gut genährt sitzen wir jetzt im gemütlichen Gastgarten und jammern, weil die Hufe ganz schön schmerzen 😩.
Schönen Abend wünschen O + R

in Brünn, altes Rathaus vom Baumeister Bilgram, mit dem 63m hohen Turm
St. Peter und Paul Kathedrale in Brünn
Theater am Marktplatz in Brünn
Jakobskirche in Brünn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »