Wien – Santiago – Finisterre – Muxia – Tag 1

Wien – Santiago – Finisterre – Muxia – Tag 1

Hütteldorf – Siegersdorf 33,5 km

Hallo Ihr!
Neeeiiiin, wir haben nicht gekniffen, wir sind tatsächlich verrückt und gehen von Wien nach Santiago.
Gestern sind wir von Hütteldorf, um 9:20, bei strahlenden Sonnenschein und fürchterlichen Gegenwind losmarschiert.
In Purkersdorf war unsere erste Rast, danach gab es ca. 20km, außer einem Brunnen nix. Danach eigentlich auch nix. Kaffeehäuser und Gasthäuser….., am Montag Ruhetag.
Weit und breit keine Schlafgelegenheit. Wir waren schon ziemlich müde und hungrig.
In Siegersdorf dann unsere erste Bereicherung auf dem Jakobsweg. Gabi unser Retter, hat uns bei strömenden Regen von der Sraße aufgelesen. Sie hat eine “Jakobshütte”, die leider noch nicht in unserem Buch steht. Wir durften bei ihr schlafen, bekamen Essen und waren glücklich. So ein tolles Erlebnis.
Karin, das war dein Schutzengerl und Monika, deine geweihte Mutter Gottes.
Haben noch lange getratscht aber jetzt müssen wir die Betten unserer ersten Pilgerherberge testen :-).
Unsere Rucksäcke sind schwer, unsere Haxen sind dadurch ganz schön beansprucht. Meine Steirerwadeln werden in Santiago in Höchstform sein.
Wir danken allen für die lieben Kommentare, hoffentlich lesen wir euch weiterhin.
Gute Nacht sagen O + R

20130514-120904.jpg
in Hütteldorf beginnt unser Jakobsweg nach Santiago de Compostela

3 Gedanken zu „Wien – Santiago – Finisterre – Muxia – Tag 1

  1. Liebe Homzas! Warum von Hütteldorf aus? Da habts ihr ca. 19km eingespart!!!!
    Ich finde euer Vorhaben großartig und wünsche euch keine Blasen, angenehmes Wanderwetter und am Ende die Erkenntnis, dass der Weg das Ziel ist, oder so. Bussi

  2. hallöchen ihr beiden
    Ottili , bei langen Märschen sollten Schweißfußsoldat(in)en die Knöpfe (zip) zu schließen vergessen!
    Monika und ich wünschen euch weiterhin viel Spaß , schönes Wetter und rauchende Sohlen.
    Renate wir wünschen dir auf diesem Weg alles GUTE zum Geburtstag! Liebe Grüße Loisi u. Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »