Mosel Camino Tag 1

Mosel Camino Tag 1

13.09.2016

Wien – Koblenz mit dem Zug

Wieder einmal ein Jakobsweg, der Mosel-Camino soll es diesmal sein, mit Monika einer Pilgerfreundin. Ungefähr 180km, von Koblenz-Stolzenfels nach Trier. Erstmals ein Pilgerweg ohne Otto, ihm reicht es für dieses Jahr, zu Hause ist es auch schön meint er, da hat er wohl recht. Zugegeben, etwas ungewohnt war das schon und a bissi nervös war ich auch aber am Bahnhof siegte die Vorfreude.
Acht Stunden mit dem Zug, wie steh ich das durch. Recht gut hat sich herausgestellt. Zwei Frauen finden immer einen Gesprächsstoff, ein Bordrestaurant gab es auch, also verging die Zeit recht schnell.
Freundlich wurden wir bei den Barmherzigen Brüdern von Bruder Alfons-Maria empfangen, wo wir für zwei Nächte ein Zimmer reserviert hatten. In der Altstadt ein nettes kubanisches Lokal fürs Abendessen entdeckt und ein Riesen-Wrap verdrückt. Noch entlang der Mosel zum deutschen Eck, mit dem wuchtigen Kaiser Wilhelm-Denkmal, spaziert. Danach schnell ab in die Falle, sind richtig müde geworden.
Gute Nacht sagen M + R

imageimageimageimage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »