Tag 17

Tag 17

Limoges – Flavignac 27km (407.1km)

Nach dem Frühstück Verabschiedung von Beate und Manfred, sie bleiben, wie auch Zehra, zwei Nächte in Limoges. Wieder jemanden “verloren”, heul☹️.
Ein langer Hatscher aus der Stadt hinaus. Zwischendurch verloren wir die Muschelmarkierung. Der Hr. Jakob schickte uns eine deutschsprechende Französin, die uns bestätigte, am richtigen Weg zu sein. Sie erzählte uns auch, in Burgund lernt man in der Schule deutsch und englisch, in dieser Gegend, englisch und spanisch. Limoges ist bekannt für deren Porzellanmanufaktur, bei Françoise konnten wir bereits das schöne Geschirr bewundern.
Für die Radfahrer wurde für heute der Wanderweg empfohlen, was für mich wieder ein vor und zurück bedeutete🙄. Nach der Stadt ein schöner Fuß/Radweg, danach nur mehr schön für Radfahrer. Viel Natur, durch das Tal Vienne, entlang eines Flusses und einer Mühle, durch kleine Dörfer aber ausschließlich auf Asphalt. Die Wanderer waren nicht entzückt.
Sind heute zu dritt in einer 4-Bett-Herberge. Recht schnuckelig und sauber. Der Supermarkt ist geschlossen aber es stehen Konserven bereit und Suppe haben wir auch noch.
Unser Schlafgenosse erzählte gerade, am Montag ist in Frankreich ein Feiertag. Welch Glück, dass wir bis dahin die Unterkünfte reserviert haben👍.
Einen schönen Nachmittag wünschen O + R

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »