Tag 36

Tag 36

Jaca – Arrés  25.7km (743.2km)

Ja, da ist er wieder der Regen, diesmal blieb er uns länger erhalten. Geht doch nicht, dass wir einmal halbwegs sauber eine Herberge erreichen 😜.
Eine Hunde-Gack-Zone führt zur Stadt hinaus. Na do gibts no ka Sackerl fürs Gackerl 🤪. Aber weit gehen die zum Glück eh nicht gassi.
Die Fortsetzung des Weges wäre eigentlich recht schön gewesen aber der Gatsch wollte uns wieder einmal festhalten, so lehmig 😩. Das Wetter nervt schön langsam, vor allem der Dreck.
Aber die Aussicht auf das Tal des Aragón und dem dazugehörigem Fluss war wunderschön mit den Bergen im Hintergrund.
In Santa Cilia de Jaca haben sie für Pilger einen netten Rastplatz gerichtet. In der dortigen Bar war großes Pilgertreffen. Zur Zeit unterwegs: Deutschland, Frankreich, Spanien, Polen, Ungarn und Österreich. Irmi aus München vertritt Deutschland, so schön ein Tratscherl in der heimischen Sprache 👍.
Lange gings dann der Straße entlang, bis zum Aufstieg zu Arrés. Der war dann das Schönste vom Tag. Ein schmaler Steg durch Heidelandschaft, mit einem sensationellen Fernblick ins Tal das verschiedene Grün und Brauntöne bietet, die Berge ringsum, im Hintergrund die schneebedeckten Pyrenäen 🤗.
Der Berg wird fast umrundet und plötzlich steht man vor dem malerischem Dörfchen Arrés.
Die Herberge ist in einem rustikalem Häuschen, wird von Hospitaleros betreut die die Pilger mit Abendessen und Frühstück verwöhnen. Am Abend machen wir einen gemeinsamen Dorfrundgang? Ich werde danach berichten denn länger wie 10 Minuten kann der Rundgang ja nicht dauern 🙄.
Schönen Abend wünschen O + R

Fortsetzung: war eigentlich kein Rundgang, sondern wir hatten die Ehre einer Führung der sehr alten Kirche und einer Wehrturmruine, von der man einen sensationellen Blick hat. Die mächtigen Schornsteine im Dorf dienten früher zum Räuchern vom Speck 😋.
Nach dem Abendessen beobachteten wir gemeinsam den Sonnenuntergang 🌅

Unterkunft: Albergue de Peregrino, von ehrenamtlichen Hospitaleros betreut, keine Adresse, kann aber nicht verfehlt werden. Donativo
Tel.: 974 366 666

 

Bilder von der Besichtigung der Kirche, dem Wehrturm mit wunderschöner Aussicht und mit dem Sonnenuntergang 😊

 

2 Gedanken zu „Tag 36

    1. Jo eh, owa die Tankstelle war geschlossen ;-). Sind trotzdem gut angekommen 🙂
      Grüße aus Spanien, heute einmal Sonnenschein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »