Tag 41

Tag 41

Mit dem Bus nach Bilbao

Verabschiedung von Irmi aus Bayern, das war echt traurig, so eine Liebe und endlich konnte ich mit jemanden im Dialekt reden 😘.
Schon wieder Regen, wir werden fest die Daumen drücken, dass sich das Wetter für die Pilgerleins ändert.
Den Camino Frances wären wir auf gar keinen Fall weitergegangen. Wenn wir täglich in so einer Herberge schlafen würden, bräuchten wir am Ende einen Erholungsurlaub. Ich kann nur jedem empfehlen „versetzt“ zu gehen, also nicht in den Städten mit den riesigen Pilgerherbergen 😳.
In der Früh war alles dermaßen verdreckt und eben wieder schrecklich laut. 2013 haben wir das eigentlich nie so empfunden.
Wir hatten sowieso vor, im November in Saint-Jean-Pied-de-Port den Camino Frances zu starten. Um den Camino San Salvador tut es mir schon leid. Ich hoffe den können wir irgendwann nachholen.
Also zuerst mit dem Bus nach Pamplona gefahren, umgestiegen und weiter gings nach Bilbao. Otto hat einen Flug für morgen 6:45 geordert. Werden die Nacht wieder im Flughafen verbringen, ist am einfachsten.
Ja und alle guten Dinge sind drei. Zum ersten Mal ist der Hund vor dem Guggenheim-Museum auch für uns mit Blumen geschmückt. Zwei mal hatten wir bereits das Pech dass er eingerüstet war.
Liebe Grüße von O + R

4 Gedanken zu „Tag 41

  1. sehr-fuss ihr gatschhupfer,

    recht hab’s, im advent am camino ist viiiel viiel besser. wir waren grad 8 leut bei den padres in puente la reina. 🙂
    liest sich echt schreklich mit der herberge, da würd ich auch flüchten.
    ist eh grossartig, dass ihr – du – solange durchgehalten habt, hut ab.
    gute niederkunft in schwechat, kommt gut heim,
    ralph

    1. Hallo Ralph!
      Sind gut heimgekommen. War echt grauslich in der Herberge. Noch dazu wo Sauberkeit und Rücksicht davor ganz normal war.
      Um den San Salvador tuts mir halt leid. Weiß nicht wo wir den dann einbaun können.
      Liebe Grüße von uns

      1. sehr-fuss,

        oooch da findet sich schon noch ein wegerl, oder zwei….
        so ganz aus dem handgelenk:
        von oviedo den
        camino san salvador nach leon,
        camino frances nach ponferrada,
        camino invierno nach santiago,
        weiter nach porto,
        weiter nach lissabon,
        oder sonst irgendwo hin…..

        wege gibts genug, aber das wisst ihr eh.
        noch einen schönen abend
        wünscht ralph

        1. Hallo Ralph
          Ja Wege gibt es genug aber der hätte eben so gut gepasst. Im nächsten Jahr ist Otto dran mit dem Wunschkonzert :-), also seh ich den San Salvador schwinden :-(.
          Lass dir was besseres einfallen. Nicht zurück. Vielleicht in Leon beginnen, weiter…….?
          Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »