Tag 46

Tag 46

Muxía – Santiago de Compostela  mit dem Bus

Die Besitzer der Herberge Bela Muxia sind ausgesprochen herzlich. Im Dezember dachte ich, nur zufällig gibt es ein Essen aber die Pilger werden scheinbar täglich bekocht, echt arg. Das Essen steht in der Küche und jeder kann sich etwas nehmen. Gestern reizte uns allerdings Pulpo und Fisch, schmeckte ausgezeichnet.
Nach 6:00 begann das Treffen in der Bar bei der Bushaltestelle. Ein Teil ging nach Finisterre und der Rest düste um 6:45 mit dem Bus Richtung Santiago.
Dort war wieder Genießer-Frühstück-Buffet in San Martin Pinario angesagt. Auch wenn man da nicht schläft geht das, kostet €6.- konnten wir heute lange genießen 😊 .
In der Kathedrale erfüllten wir noch einige Wünsche und am Weg zum Pilgerbüro trafen wir Johann aus Wien. Diese Zufälle am Jakobsweg liebe ich. Er will heute noch nach Nigreira und ich will einen Stempel vom Pilgerbüro.
Etwas wehmütig sitzt man nach einem einsamen Weg vor der Kathedrale und beobachtet die freudigen Treffen der „Pilgerfamilien“. Ja alles kann man eben nicht haben 🙄
Noch durch die Gassen von Santiago „geschlichen“ und nach Madrid geflogen.

Unterkunft: Flughafen Madrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »