WAB Tag 4

WAB Tag 4

Kirchschlag i.d. Buckligen Welt – Gschaidt 23.2km (100.4km)

Man könnte auch im Gästehaus ein Frühstück bekommen aber das müsste der Franz extra herbringen. Blödsinn, die Bäckerei sperrt um 6:00 auf und bietet Frühstück an, passt.
Danach starteten wir hinauf zur mächtigen Burgruine. Weiter dann entlang eines Lehrpfades, wo wir einen riesigen Mammutbaum bewundern konnten.
Bewölkt aber weiterhin herrliche Aussichten und ein gutes Wanderwetter war am Vormittag.
Heute wussten wir, es gibt viele „Tankstellen“ für uns 😍 .
Über zwei Buckel, führt ein schöner Wanderweg, ständig auf und ab, nach Bad Schönau. Wenn man vom ersten Buckel runterkommt steht man nach 1.5 Stunden plötzlich wieder vor dem Ortsschild Kirchschlag i.d. Buckligen Welt, hahaha 🤪 .
In Maierhöfen erzählte uns eine Frau, dass morgen ungefähr 100 Wanderer vorbeikommen 😳 . Es sei eine jährliche Wallfaht-Tradition von Draßmarkt nach Pinggau und es hat etwas mit der Schweinepest vor 200 Jahren zu tun?
Im Buch ist das Etappenziel in Bad Schönau, für uns nicht. Trotzdem gingen wir hinunter denn der Kaffee roch bereits bis zu uns hinauf, außerdem zahlt sich dann der Aufstieg zum Hutwisch besser aus 🤪 .
In der Kurkonditorei schlemmten wir ganz alleine, die Kurgäste kommen sicher erst am Nachmittag.
Den Weg zum Hutwisch sind wir einmal mit einer Freundin, die da kurte, gegangen. Mit 896 Meter ist er laut Buch, gemeinsam mit Kühriegel, der höchste Punkt der Buckligen Welt.
Auf die Kernstockwarte mit den 102 Treppen, das musste auch noch sein. Einen sagenhaften Rundblick hat man von da oben 👍.
In Hochneunkirchen schafften wir es grad noch in die Bäckerei, bevor der Regen kam. Der blieb leider, also hinein in die Regenklamotten und weiter. Eh klar, ausgerechnet jetzt gab es durch den Wald hohes Gras, damit die Schuhe so richtig nass wurden.
Ansonsten war es wieder ein erfreulicher Wandertag, selbst die Aussichten mit den Nebelschwaden sind schön.
Dass der Wetterbericht nicht stimmt, hoffen weiterhin O + R

Unterkunft: Landgasthaus Höller (mit Frühstück)
Gschaidt 20 Tel.: 02648 290

6 Gedanken zu „WAB Tag 4

    1. Hallo Karl,
      schön von dir zu lesen. Ja, schon wieder unterwegs, wir spinnen a wengerl.
      Seit gestern regnet es leider. Heute sind wir fast aufs Wetterkoglerhaus hinaufgeschwommen 😉
      Liebe Grüße von uns

  1. Hallo ihr zwei !
    Habt ja schon wieder einige Kilometer hinter euch . Echt schöne Bilder, muss ein wirklich schöner Weg sein. Ich hoffe ihr hattet besseres Wetter wie wir heute. Wir haben den heutigen verregneten Tag, dazu genützt um zu mustern. Lena hat die CD von ihrer Taufe gefunden und hat sich riesig gefreut, denn sie hat nicht gewusst, das es sie gibt. Ein dickes Bussi für Otto soll ich ausrichten. Liebe Grüße von uns dreien.

    1. Hallo ihr Süßen,
      3 Tage hatten wir ein Traumwetter. Seit gestern leider Regen, soll noch bis Montag so bleiben 🙁 , die Schuhe konnten wir heute ausleeren.
      Ja, der Weg ist bis jetzt wunderschön. Ich denke Montag werdet ihr trotzdem nicht mit uns ein Stück gehen? Naja, vielleicht wirds Wetter besser.
      Liebe Grüße von uns

  2. Hallo, ihr beiden!
    Komme erst jetzt dazu, eure Berichte zu lesen und freu mich über die Erinnerung an den 07er im letzten Jahr DANKE!
    Habt ihr die Tafel mit der überaus genauen Zeitangabe gesehen? Ich glaub’, es war in Maierhöfen: 128 min auf den Hutwisch 😀

    1. Hallo Henrike,
      nein die Zeitangabe haben wir übersehen. Hatte da ein lustiges Gespräch mit einer älteren Dame (haha, noch älter als ich 🙂 ) .
      Die Zeit hätte für uns eh nicht gestimmt, da wir nach Bad Schönau hinuntergewackelt sind.
      Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »