ÖJW-2 Tag 13

ÖJW-2 Tag 13

Roppen – Zams  25.5km (276.3km)

Frühstück wurde für uns vorbereitet, also konnten wir starten wann wir wollten.
Die Sonne lachte bereits freundlich von den Berggipfeln.
Eine herrliche Ruhe fast am gesamten Weg. Zu Beginn wieder durch kleine Ortschaften, die noch zu Roppen gehören. In Waldele gehts abwärts zur engen Innschlucht und zu einem Rad/Fußweg. Zwischen Bahngleisen und Inn erreicht man den Bahnhof Imst/Pitztal.
Gestern hatten wir noch darüber geredet, dass der Jakobsweg in Tirol ziemlich eben verläuft. Das hat der Herr Jakob von oben gehört und es sofort geändert 😊 .
Steil schickte er uns eine Straße hinauf. Oben angekommen gings dann aber doch wieder gemütlich auf Forst und Wanderwegen, sehr schön durch den Wald, bis Imsterau zu unserer ersten Pause im Gasthaus Alpenrose.
Bei der Verabschiedung meinten die Herrn, jetzt wirds dann steil. Noch wars flach entlang der Bahn, dann ein Waldweg wunderschön über einen Berg, gar nicht steil dachten wir. Haha den Weg meinten die Herren sicher nicht. Vor dem Weiler Ried führt dann ein richtig steiler Waldpfad zur idyllisch gelegenen Kirche St.Vigil aus dem 15.Jh. Zahlreiche Fresken innen und auch außen. Die Kirche war verschlossen, man kann sich aber bei der Fam. Pohl im Haus 2 den Schlüssel ausborgen. Hab ich gemacht. Eine für Jakobspilger besondere Sehenswürdigkeit ist aus dem 17.Jh. Ein Pilger verewigte sich mit einem Rötelstift. Er malte zwei gekreuzte Pilgerstäbe und eine Jakobsmuschel an die Wand.
Immer wieder werden wir gefragt ob wir den Jakobsweg gehen. So mancher war schon einige Etappen unterwegs und so ergeben sich nette Gespräche die den Tag bereichern 😍 .
Es ging weiter auf einem Forstweg hinauf und hinauf….über 1000 Höhenmeter wurden erreicht. Die Sonne hat sich nicht durchgesetzt aber wir schwitzen auch ohne genügend 🤪 .
Schon blinzelte die Ruine von Kronburg durch die Bäume. Noch ein paar Anstrengungen, über einen Steg überquert man die schmale, tiefgelegene Kronburger Schlucht und ist danach recht schnell bei der Wallfahrtskirche von Kronburg. Heut am Sonntag und dazu das gute Wanderwetter, lockte zahlreiche Besucher her.
Da zu schlafen ist ein Pilgergeschenk, leider haben sie morgen ein Ruhetag und deshalb für uns nicht möglich.
Na dann auf nach Zams. Von nun an gings bergab dachte ich. Nicht wirklich, einige Steigungen mussten schon noch sein. Aber es war wieder ein schöner Wanderweg. Zum Schluss führte uns ein Steig in Serpentinen nach Zams.
Ich glaub seit Innsbruck war das die schönste Etappe, für mich zumindest 👍 .
Unser Quartier ist ein Chinarestaurant in einem typischen Tirolerhaus 😂 .
Heut hatten wir genügend Höhenmeter finden O + R

Unterkunft: Hotel Restaurant Thurner
Magdalenaweg 6 Tel.: 05442 61245

 

4 Gedanken zu „ÖJW-2 Tag 13

  1. Na geeeh…möcht wissen wie’s weitergeht!!!
    Hallöchen ihr zwei!
    Schön zu lesen dass es euch gut geht:)
    Eure Fotos haben’s mir wieder angetan♥️Soooo vüüü scheee und die gewaltigen Berge erst-herrlich!
    Liebe Grüße von L&M&Omi, waren alle drei auf an Kaffeetschal heut bei uns.
    Gruß&Kuss eure Tochter 🙂

    1. Hallo du,
      Jo mei, waun da Hunga schreit 😉
      Jetzt is e eus drinn, bis auf die Fotos aber die kommen auch noch.
      Dann habt ihr einen schönen Sonntag gehabt, super 🙂
      Dickes Bussi von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »