St. Olavsleden Tag 19

St. Olavsleden Tag 19

2.5km vor der norwegischen Grenze – Sul 17.6km (455.7km)

Heut früh bimmelten uns die Schafe wach 😂 . Es war kühl und feucht aber zum Glück nur ein leichtes Nieseln. Soll ja gut für die Haut sein.
Weiter ging der schöne Weg von gestern, uns voran die Schafe. Sie müssen allerdings in Schweden bleiben, also drehten sie wieder um. Um 7:52 überschritten wir die Grenze zu Norwegen, was für ein Gefühl 👍 .
Der schöne Weg blieb gleich, nur die Landschaft veränderte sich. Eine karge Hochgebirgslandschaft mit Flechten, Moosen und Mooren. Vorbei an einigen Schneefeldern, tolle Aussichten vom Høgfjell, dem höchsten Punkt des gesamten Pilgerweges. Es sind nur 650 Höhenmeter aber man hat trotzdem manchmal das Gefühl auf einer Alm zu sein.
Es gab wieder eine historische Steinbogenbrücke mit einem netten Unterstand und einer Toilette. Zum Rasten leider zu nass. Das holten wir später auf der Stiege eines Hauses nach. Bis dorthin, Natur pur und wir zwei.
Steil führte später ein Schotterweg hinunter zur Straße. Wir hatten heute gar keine Lust auf Zelt und Kälte. Also war unser Ziel Sul, in der Herberge bei Thomas. Er ist 2005 von Deutschland ausgewandert und bietet Pilgern einen urigen, gemütlichen Unterschlupf. Küche und Bad werden gemeinsam genützt 😊 .
Unglaublich schön ist eine heiße Dusche und ein warmes Zimmer.
Danke für den schönen Weg und der netten Herberge sagen O + R

Unterkunft: Herberge Appalousa Rendezvous (deutsch)
Jämtlandsvegen 3313 Tel.: +47 40462387

2 Gedanken zu „St. Olavsleden Tag 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »