Tag 35

Tag 35

Canfranc-Estatión – Jaca 25.4km (717.5km)

Hola
Es schüttete wie aus Schaffeln, also in der Herberge den gestrigen Blog fertiggeschrieben und in der Bar gemütlich gefrühstückt, danach war der Regen vorbei 😍.
Die schöne Etappe begann entlang eines Stausees, durch einen Tunnel, danach mutig hinein in den Camino-Matsch. Schuhe sind eh noch nass und dreckig sowieso. War dann gar nicht schlimm, hier ist die Erde scheinbar noch bereit Wasser aufzunehmen.
Schnell waren wir in Villanúa, wo wir in einem Sportgeschäft neue T-Shirt um -50% erstanden, unsere sind schon recht löchrig. Otto wird bereits gepflanzt, er habe einen Ventilator eingebaut, nicht dass ihn sowas jemals stören würde 🙄.
Was hat sich am Weg geändert? Er ist auf alle Fälle trockener, steinig, sehr gemütlich bis jetzt, auch sehr grün, die kleinen Dörfer sind wie in Franreich großteils nette Steinhäuschen. Nur stehen da ganz viele leer und zum Verkauf. Den ganzen Tag wird man vom Rio Aragon begleitet, viele Kraftwerke gibt es am Weg, die erste Pilgerbrücke haben wir überquert, es ging durch eine Heidelandschaft, einfach nur schön.
Steil ging es bergab ins zauberhafte Dörfchen Castillo de Jaca, mit wunderschönen, gepflegten, blumengeschmückten Steinhäusern.
Bald sahen wir die ersten Hochhäuser der Stadt, vorbei an der Zitadelle und der sehr alten Kathedrale aus dem 11.Jh. sie ist die erste romanische Kathedrale Spaniens.
Schlafen heute in einer sehr speziellen Gemeindeherberge, immer zwei Betten in einer Abteilung, angenehm ist das.
Noch ein bißchen im Garten faulenzen werden O + R

Unterkunft: Albergue del Peregrino, Calle Conde Aznar 9
Tel.: 974 360 848

8 Gedanken zu „Tag 35

  1. Hallo ihr Lieben,
    Zunächst dir liebe Renate alles liebe zum Geburtstag.
    Gestern sind wir vom Norte zurück gekommen und es war zu spät zum gratulieren.
    Tröstet euch, wir haben es genau so nass und kalt gehabt wie ihr. Nur die letzten 10 Tage waren mehr oder weniger besser.
    Übrigens haben wir auch zwei Belgierinnen getroffen die den gleichen Weg wie ihr gegangen sind. Diese berichteten auch von dem Schlamm.
    Euch noch viel Spass, bis bald.
    Christa und Jean-Marie

    1. Hallo ihr zwei 🙂
      Danke euch für die Glückwünsche.
      Ja echt gemein, da wo es warm sein sollte……..für die nächsten Tage ist Regen angesagt, Jö da freuen wir uns drauf, endlich bekommt die Erde Wasser ;-).
      Gutes Eingewöhnen zu Hause 🙂
      Liebe Grüße von uns

  2. ja sofas,
    da passt man mal kurz net auf,
    weil die geburtstags-grütze zubereitet werden muss,
    und schon fetzen’ s über den somport zu de sponia, de spanischen….
    und mehr bilder gibts auch zum kucken!
    weiter an guten weg wünscht
    <3lich ralph

    allerbeste geburtstags-grütze sowieso!
    tu weiter so, meine liebe und alles, alles gute!

    1. Danke dir.
      Ich schau jeden Tag ob ich vielleicht eine gute Nacht Geschichte finde?
      Trotz der Hatscherei geht’s hurtig dahin. Wir versuchen dem Regen davonzulaufen, nutzt nix, der is schnöla ;-).
      Das Einstellen der Bilder funkt in Spanien viel besser.
      Liebe Grüße von uns

  3. Hi Euch!
    Bitte vergesst nicht zu fragen, was so ein Häuschen kostet!? Mach ma eine Herberge auf, dann kommen die Leut zu uns! 🙂
    LG Kunibert

    1. Bist oag, das bedeutet doch Arbeit ;-).
      Aber irgendwie doch reizvoll. Wir könnten ja die Pilger zum Arbeiten einteilen.
      Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »