Winter-Camino Tag 6

Winter-Camino Tag 6

Logroño – Nájera  29.7km  (132.6km)

Herrlich die Stadt zu verlassen wenn es noch dämmert und sie schön langsam „erwacht“. Kälter ist es geworden, lang führt der Weg durch ein Erholungsgebiet mit einem See. Die Sonne ging auf und wärmte uns angenehm, bevor sie sich hinter den Wolken versteckte. Eichkätzchen erbettelten Nüsse, ich hatte sogar ein paar dabei, von einem Hospitalero bekommen. Eines war so frech und kraxelte auf mein Hosenbein 😂 .
Danach kam Wein, Wein, Wein…… eh klar wir befinden uns in der Region La Rioja 😎 . Vorbei an Ruinen des Pilgerhospitals San Juan de Acre und einer Mitteilung, dass es nur mehr 576km bis nach Santiago sind?
In Navarrete entdeckte Otto eine offene Bar wo wir uns aufwärmen konnten, danach weiterhin Weingärten wohin man schaut und wunderbare Ausblicke auf die Bergwelt. Störche überwintern auch im Norden von Spanien, gestern sahen wir bereits ein Pärchen, das verwundert uns 😳 .
Nett wurden wir in der Herberge von einem freiwilligem Hospitalero begrüßt. Er spricht sogar deutsch und die Pilger verwöhnt er mit heißen Tee 😍 .

Unterkunft:
Öffentliche Herberge der Pilgerfreunde von Nájera
Plaza Santiago Tel.:+34941741184

 

2 Gedanken zu „Winter-Camino Tag 6

  1. oh mann,
    was kommt da alles an erinnerungen hoch, an meinen ersten „echten“ weg…..
    jeden tag mach ich wetten mit mir, wo ihr am nächsten tag schlaft.
    morgen dann santo domingo de calzada beim gockelhahn?
    fröhliches schnee suchen,
    <3lich das helferlein

    1. Griaß di Ralph,
      schön dass wir Erinnerungen bei dir wecken können 🙂
      Heut hast die Wette leider verloren, wir sind in der unglaublich netten, kirchlichen Herberge in Grañon 🙂 und wir haben den Schnee gefunden, juhu 🙂
      Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »