St.Olavsleden Tag 23

St.Olavsleden Tag 23

Markabygda – Borås 20.3km (563.9km)

Eine Herberge die von drei sehr angaschierten Helferleins betreut wird, wir sagen danke ❤️. Seit Tagen sind wir in jeder Unterkunft alleine.
Hügelig, hauptsächlich auf Forststraßen und gut begehbaren Schotterwegen schlängelte sich der Weg bis Borås.
Vorbei an drei Seen, durch bewaldetes Gebiet und an Parkplätzen mit beschilderten Loipen und Wanderpfaden. Auf den Dächern mancher Unterstände aber auch auf kleinen Häusern wächst/wachsen Gras aber auch kleine Bäumchen, schaut lieb aus 🥰 . Die teilweise schönen Aussichten auf die Berge und ins Tal wurden leider vom Regen getrübt. Ja auch heute gabs wieder Regen 🥺 .
Wir trafen ein Läuferpaar, mit ihnen ergab sich ein nettes Gespräch. Sie wohnen in Markabygda, fast neben der Herberge und haben erst vor zwei Tagen den Olavsweg von Oslo nach Trondheim beendet.
Eine dankbare Pause auf Mistkübel unter einem Baum, vom Regen geschützt. Daneben ein wunderschöner Rastplatz am Seeufer, leider für uns nicht geeignet 🙁 .
Was hat sich in Norwegen gegenüber von Schweden geändert? Die Höhenmeter natürlich, weniger rote Häuser und viel weniger Seen. Für den Regen und für die Kälte ist ja der Wettergott verantwortlich. Die Einwohner erzählen von einem ganz schlechten Sommer, der nicht normal ist 🤷‍♀️ . Aber wer oder was ist schon normal 😉 . Wenn wir heimkommen erwarten uns 35 Grad, dann trifft uns eh gleich der Schlag.
Sind wieder ganz alleine in einem Haus nur für uns. Im Ofen prasselt das Holz und in der Küche warten norwegische Kjøttkaker (Faschierte Laibchen mit Kartoffel und Erbsenpüree) auf uns 😋 .
Das war heut ein „gemütlicher“ Sonntagsspaziergang finden O + R

Unterkunft: Herberge Borås Gard
Langsteinvegen 1036 Tel. Nr. weiß ich leider nicht

4 Gedanken zu „St.Olavsleden Tag 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »