J.W. Südtirol Tag 4

J.W. Südtirol Tag 4

St. Lorenzen – Niedervintl  20.5km (81.6km)

In der Nacht gabs wieder ein Gewitter, in der Früh war alles gut, Sonnenschein und die Schwüle wurde scheinbar „fortgespühlt“.
Grad heute, wo die Busfahrt länger war, versäumten wir den Bus. Also erst spät in St. Lorenzen gestartet, selber Schuld 🙄 .
Dafür war danach schön dran. Auf den Spuren des alten Römerweges mit Burgen, Festungen, alten Kirchen und Bauernhöfe. Ein Stück entlang der Rienz und hinauf zur Sonnenburg. Für Pilger nach Santiago und Rom gab es im Kloster von Sonnenburg bereits im 12.Jh.ein Hospiz. Noch brauchen wir das nicht, also stapften wir gut gelaunt auf prächtigen Wanderwegen weiter aufwärts. Herrlichen Ausblicke und natürlich fehlten auch heute die wunderschönen Blumenwiesen nicht 😍 .
In Kiens Pause auf einem Spielplatz und vor der Kirche Peter und Paul, im Inneren angeblich Jakobus als Maurentöter.
Weiter ging es durch den Wald, über Wiesen, Forstwege und Pfade nach St. Sigmund, wo es eine Jakobskirche gibt. Hier steht laut Angabe der älteste Tiroler Flügelaltar. Ein Fresko an der Außenwand zeigt den Hl. Christopherus.
Nach einer weiteren Pause hat uns der Radweg wieder einmal. Bald waren wir in Niedervirtl, wo uns der Bus nach Brixen brachte.
Nach dem Essen noch durch die nette Altstadt spaziert, damit wir nicht nur da wohnen aber jetzt ab in die Heia 😴 .
Gute Nacht sagen O + R

Unterkunft: wie gestern

2 Gedanken zu „J.W. Südtirol Tag 4

  1. Kommt ihr vor lauter Bahn und Bus fahren überhaupt noch zum pilgern??? Aber wie immer, schöne Fotos! Freu mich jeden Tag über euren Bericht.

    1. Hallo Wolfgang,
      ja echt blöd aber mit den Unterkünften ist es nicht so einfach und so müssen wir eben immer hin und her fahren.
      Heut und morgen schlafen wir am Etappenende, juhu 🙂
      Liebe Grüße von uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »